Freitag, 14. Dezember 2012

Reisebericht über das Japan nach der Atomkatastrophe


Reisebericht über das Japan nach der Atomkatastrophe

Martin Engisch berichtet am Montag 17.12.2012 um 19 Uhr im Gasthaus Schwanen auf Einladung der BI Mahnwache für den Atomausstieg Freudenstadt, über seine Eindrücke in Japan. Ebenso wird er den interessierten Bürgern gerne die Schritte der erfolgreichen Reaktivierung von Wasserkraft in unserer Region erläutern.

Engisch war selbst ein Jahr nach Fukushima beruflich in Japan. Dort konnte er viele Gespräche führen mit Menschen vor Ort, welche die Atomkatastrophe und Tsunami selbst miterlebt haben. Japan steckt nach wie vor in einer tiefen Krise, welche in den westlichen Ländern nicht in der tatsächlichen Intensität kommuniziert wird. Dies wollen wir hier durch diesen Tatsachenbericht nachholen. Die Menschen vor Ort versuchen ihr Leben wieder in einen Rhythmus zu bringen, trotz aller widriger Umstände und Gefahren für Leib und Leben.

Um auch positive Stimmung in die Menge zu tragen wird Engisch auch einiges zu erzählen haben über die guten Erfahrung bei der Reaktivierung alter Wasserrechte und der Wasserkraft in Ehlenbogen. Engisch hat zusammen mit seinen Kollegen den langen Weg bestritten und nun wieder die Wasserkraft an der alten Hänslesmühle erneuert und produziert dort 100% Ökostrom.

Die Veranstaltung ist kostenlos und jeder Bürger ist herzlich eingeladen. Sie findet direkt nach der Mahnwache für den Atomausstieg statt, welche von 18 bis 18:30 Uhr auf dem Rathausvorplatz ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten